Neue Saarlandmeister im Kanu-Slalom ermittelt

Favoriten setzen sich durch.

Technisches Können, Konzentration und ein wenig Glück bei nicht immer optimalen Wetterbedingungen waren am ersten Juni-Wochenende bei den diesjährigen offenen Saarlandmeisterschaften im Kanuslalom am meisten gefragt. Über 100 Kanuten aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen und Lothringen ermittelten an der deutsch-französischen Slalomstrecke zwischen Kleinblittersdorf und Grosbliederstroff am Saarwehr die Meisterfahrer in den männlichen und weiblichen Altersklassen Jugend, Junioren und Senioren im Einzel sowie in der Mannschaft. Dabei setzen sich in den meisten Rennen die Favoriten durch. So auch Hannah Grünbeck, die im Juli bei der in den USA stattfindenden Weltmeisterschaft und im September bei der Europameisterschaft in Slowenien für Deutschland an den Start geht. Sie sicherte sich erwartungsgemäß den saarländischen Titel in ihrer Paradedisziplin Canadier 1. Neuer und alter Saarlandmeister im Canadier 1 wurden Kevin Murzyn bei der Jugend und Christoph Seyler-Eisenbarth bei den Herren. Im Kajak 1 sicherten sich wie im Vorjahr Michael Winn den Titel bei den Herren und Daniel Rothgerber in der Juniorenklasse. Bei der Jugend im Kajak 1 setzten sich Philip Sonntag und Johanna Hamm-Riff durch. Sophie Adler wurde Saarlandmeisterin im Kajak 1 bei den Juniorinnen. Joseph Bach und Jan-Lukas Hamm-Riff gewannen bei den Junioren im Canadier 2 den Titel des Saarlandmeisters.
In der Mannschaft Junioren Canadier 1 gewannen in der Besetzung Grünbeck, Selzer und Rothgerber; im Kajak 1 Adler, Schording und Sonntag. Bei den Herren setzte sich die Mannschaft Winn, Blees, Hamm-Riff durch.
Die offenen Saarlandmeisterschaften vom Saarländischen Kanu-Bund wurden wie schon oft in der Vergangenheit vom SKC Saarbrücker Kanu-Club ausgerichtet. Die einzige Slalomstrecke im Saarland wird von den Vereinen Val de Sarre in Grosbliederstroff und dem SKC genutzt. Sie dient vorrangig als Trainingsstrecke der Saarbrücker Kanuten und des vor Ort ansässigen und befreundeten Vereins Val de Sarre.
Daumen drücken heißt es für den Nachwuchs im August: Bereits bei den Süddeutschen Meisterschaften im Bad Kreuznach hatten sich alle Jugend- und Junioren-Fahrer aus dem Landeskader für die Deutschen Meisterschaften Mitte August in Augsburg qualifiziert.

Ergebnisse 1 / Ergebnisse 2