Saarkanuten siegen auf der Olympiastrecke in München

Die Olympiastrecke in München erwies sich für die saarländischen Rennsportkanuten als gutes Pflaster.  Die Regattastrecke im bayrischen Oberschleißheim war der diesjährige Austragungsort der süddeutschen Kanurennsportmeisterschaft. Als Auftakt für den Medaillenregen sorgte der Jugendfahrer Max Deletz mit einem überragenden Rennen über die 200m Sprintstecke und sicherte sich in seiner Spezialdisziplin den Süddeutschen Meistertitel.  Weitere Goldmedaillen folgten im Kanuzweier (K2) über 1000m mit Jochen Wiehn (Kaiserslautern) und im Kanuvierer (K4) über 5000m.  Somit war Max Deletz mit 3 Titeln auf der Süddeutschen Meisterschaft der erfolgreichste Saarkanute.  Die Silbermedaille und somit den Vizetitel sicherte er sich im K2 und im K4 über die 500m Strecke. Für eine großartige Überraschung sorgte Marius Wortmann vom Kanu Club Dillingen über die 5000m Langstrecke. In einem beherzten und taktisch perfekten Rennen erpaddelte er sich die Silbermedaille. 
Erfolge konnten auch die männlichen Junioren für sich verbuchen. Im Kanuvierer über 1000m erzielte Lukas Reichert den 3. Platz und somit die Bronzemedaille. Im K2 über 1000m und 5000m verpasste Lukas Reichert mit seinem Zweierpartner Anton Dobbelmann (Kaiserslautern) nur knapp die Medaillenränge und belegte den undankbaren 4. Platz.  Den 4. Platz belegten auch die saarländischen Sportler Marvin Stunk und Marius Wortmann im Kanuvierer über 1000m mit ihren Rheinland-pfälzischen Sportkollegen Anton Dobbelmann und Ronnie Bähr. 
In der weiblichen Leistungsklasse absolvierte Marlene Deletz ihren ersten Wettkampf und zeigte prompt eine Top Leistung. Sie belegte den 4. Platz über die 500m und gewann  über die 1000m die Bronzemedaille. In der Herren Leistungsklasse erreichte Torsten Reuter das Finale über 200m und 500m. Im Kanuzweier wurde er mit seinem Zweierpartner David Sucher über die 1000m fünfter und über die 200m Sprintstrecke belegten sie den sechsten Rang.
In der Schülerklasse mussten die Dillinger Kanuathleten neben den Bootsfähigkeiten auch ihre Lauf- und Parcoursfähigkeiten unter Beweis stellen. Dieser Wettkampf wird als Kanumehrkampf (KMK) bezeichnet und zielt auf die Gesamtathletik der jungen Sportler. In diesem Wettkampf siegte bei den weiblichen Schülern der Altersklasse der achtjährigen Nora Wortmann (8) souverän und errang die Goldmedaille über 1000m paddeln, 1000m laufen und einem Hindernisparcours. Tom Reuter (7), der ebenfalls im Kanumehrkampf (KMK) antrat, erkämpfte sich in einem spannenden Wettbewerb erst in der letzten Disziplin die Bronzemedaille in der Gesamtwertung und belegte stolz den 3. Podestplatz. Das sehr gute Mehrkampfergebnis rundete Laurin Wortmann mit einer starken Leistung im 1000m Lauf im KMK ab und mit dem Gewinn der Bronzemedaille.
Die sehr guten Ergebnisse auf der Süddeutschen Meisterschaft zeigen, dass sich das harte Training und die Vorbereitungslehrgänge gelohnt haben. So sah es auch das Trainergespann des Kanu Club Dillingen Horst Gillert und Arnd Deletz, das durch ihr großes Engagement einen großen Anteil an den jüngsten Erfolgen hat. Des Weiteren kann man eine sehr positive Bilanz, insbesondere in den Mannschaftsbooten über die neugestaltete Renngemeinschaft mit Rheinlandpfalz ziehen. 

Die Ergebnisse finden Sie hier.