Sportlerehrung des Saarbrücker Kanu-Clubs - Freestylerin Emma Schuck beste Kanutin

Emma Schuck wurde erneut erfolgreichste Sportlerin des Jahres im Saarbrücker Kanu-Club. Sie verteidigte zum vierten Mal hintereinander den Deutschen Meistertitel der Juniorinnen und wurde im bayerischen Plattling Europameisterin in ihrer Disziplin K1. Toller Erfolg auch für Roman Glassmann, der in der männlichen Jugend im K1 Deutscher Vizemeister wurde.
Im Kanuslalom gab es Erfolge bei den German Masters, auf der Deutschen und Süddeutschen Meisterschaft sowie bei der Saarlandmeisterschaft in unterschiedlichen Disziplinen. Geehrt wurden Marc Niesen, Kim Yoona, Kim Niyma, Sophie Staudt, Franziska Granzow, Dirk Fuhrmann, Manfred Reinig und Jörg Blees.
Im Kanuwildwasser ehrte Dennis Machwirth Franziska Granzow und Lutz Rothgerber.
Der in den USA lebende Olaf Pippel startet weiterhin für den SKC und gewann einige Regatten in den USA. Höhepunkt war die Teilnahme an der weltberühmten Moloka’i Hoe im OC6 auf Hawaii.
Einmal Gold für Karin Böckh, einmal Silber für Natalie Weber lautete die Ausbeute bei den Wanderfahrern. Bester Wanderfahrer wurde Stefan Gürzenich, beste Fahrerin Daniela Scheyda, die sich auch den Kenterorden sicherte.
Die SKC-Drachenbootmannschaft Saarwölfe nahmen an verschiedenen Regatten teil u. a. auch beim Partnerverein in Cottbus.
Die Volleyballer des SKC wurden u. a. Saarlandmeister im Breiten- und Freizeitsport, Vize-Pokalsieger, nahmen an der Süddeutschen Meisterschaft und wurden im Senioren Mixed in der Altersklasse Vizemeister.
Wegen seines großen Engagements erhielt der Vorsitzende vom französischen Partnerverein Val de Sarre, Alain Przybylski, die Ehrenmitglied im SKC. Familie Luja, die am Jahresende die Kantinenverwaltung aufgibt, erhielt den „Ökonomen-Oskar“ für 17 Jahre Bewirtung im SKC. Als Helfer ehrte der SKC Alexandra Seyler und Jürgen Müller.