Erweiterte Blies-Sperrung geplant

Das Umweltministerium hat in der Entwurfsfassung der Landschaftsschutzverordnung Blies eine erweiterte Blies-Sperrung geplant. Betroffen sind nun auch die Bereiche Bierbach bis Blieskastel und Bliesdahlheim bis franz. Grenze (hinter Reinheim) in der Zeit vom 15. April bis 15. August.

Bis 20. Januar 2017 konnten Einwendungen gegen die Rechtsverordnung eingelegt werden. Davon haben viele von Euch Gebrauch gemacht.

Wir haben auch wichtige Hinweise und konkrete Unterlagen zu Verfahrensweisen an anderen Flüssen bekommen, z.B. das Gerichturteil des OVG in Sachen Wieslauter oder das Gutachten zum „Naturverträglicher Kanutourismus auf dem Glan -Untersuchung denkbarer Auswirkungen des Kanutourismus auf die Umwelt“. Auch dafür vielen Dank!

Umweltminister Reinhold Jost hat prompt reagiert und zugesichert, dass das Verfahren vorerst in den Standby-Modus gesetzt wird, um unsere Argumente zu prüfen. Wir hoffen, dass unsere Anliegen und die dazu vorgebrachten Argumente bei ihm auf offene Ohren treffen.

Euch allen vielen Dank für die bisherige Unterstützung!