Kanu-Spaß - für alle was! Stand up Paddling - Einstieg in den Kanusport

Ein Projekt des Saarländischen Kanu-Bundes mit der Ganztagsgrundschule Saarlouis-Vogelsang

Kanufahren ist eine wunderschöne Sportart im Medium Wasser und inmitten der Natur. Man kommt dabei zur Ruhe und wird offen für die Naturerlebnisse. Dabei ist das Kanu als Mannschaftsboot ein besonders geeignetes Medium zur Förderung der Sozialkompetenz, der Gemeinschaft und der Inklusion. Alle sitzen in einem Boot! Kanusport kann vom Kind  bis ins hohe Alter ausgeübt werden.
Gerade für Kinder und Jugendliche ist das Kanu  mit seinem hohen Aufforderungscharakter ein gutes erlebnispädagogisches Instrument.  Einige haben zuerst vielleicht Angst vor dem geschlossenen Kanu. Deshalb wird im Projekt der Einstieg durch den Einsatz von Paddelboards (SUP -Stand up paddling) erfolgen. Die Bretter können im Sitzen oder Stehen, einzeln oder mit mehreren Kindern genutzt werden. Damit kann Stück für Stück die Angst vor einer Kenterung abgebaut werden. 
Die größeren Boards für mehrere Kinder sind besonders unter dem gruppendynamischen und inklusiven Aspekt interessant. Hier können viele Erfahrungen geteilt und gemeinsame Ziele erreicht werden. Es kann untereinander Unterstützung angeboten und Hilfe angenommen werden. Es kann gemeinsam gelacht und Erfolge können gemeinsam gefeiert werden!
Die AG wird im Zuge der Nachmittagsgestaltung der Ganztagsgrundschule Saarlouis Vogelsang durchgeführt. Im Spätsommer 2018 und im Frühjahr 2019 werden jeweils sechs AG-Termine angeboten. Betreut wird das Projekt von Kanulehrern des Saarländischen Kanu-Bundes und Lehrkräften der Grundschule.
Für das Projekt wurden SUP’s verschiedener Größen, Paddel und Schwimmwesten  angeschaut. Es wird von der Aktion Mensch finanziell unterstützt. Dafür vielen Dank!
Die Kooperation des Saarländischen Kanu-Bundes mit der Ganztagsgrundschule Saarlouis-Vogelsang soll über die Projektphase hinaus über den Kanu-Club Undine Saarlouis fortgeführt werden.

Über die Aktion Mensch e.V. 

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,5 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund 4,6 Millionen Loskäufer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch. www.aktion-mensch.de